Presseerklärung zur Sitzung des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 19. Oktober 2017

G-BA beschließt Vorbeugung von Zahnerkrankungen bei Menschen mit Pflegebedarf und/oder Behinderung: Patientenvertretung kritisiert verbleibende Lücken Der Gemeinsame Bundesausschuss hat in der heutigen Plenumssitzung Maßnahmen zur ...

Selbsthilfenetzwerk Kopf-Hals-Mund-Krebs plant Ausbau

 Am 14. Oktober 2017 trafen sich erstmals Selbsthilfegruppenleiter/-innen, Patienten und Angehörige des Selbsthilfenetzwerk Kopf-Hals-Mund-Krebs in Kassel.

Fünf Jahre "Make Sense"-Kampagne in Europa

Teilnehmende Kliniken
Die weltweite Awareness Week zu Kopf-Hals-Tumoren findet in diesem Jahr vom 18. bis 22. September 2017 statt. Den Schwerpunkt bildet der 20. September.

Gesund leben und gesund arbeiten nach einer Krebserkrankung im Kopf-Hals-Bereich

An der Universität Leipzig wurde ein Unterstützungsangebot speziell für HNO-Krebs-Patienten entwickelt. Die Folgen einer Krebserkrankung...

Netzwerktreffen in Kassel

Ein erstes bundesweites Treffen des Selbsthilfenetzwerkes Kopf-Hals-Mund-Krebs wird vom 13.-15.Oktober 2017 in Kassel durchgeführt. Die Vorbereitungen (Hotel/Tagungsstätte/Referenten - Auswahl) dafür laufen.

Infostand bei der Jahrestagung der DGMKG in Bonn

Erstmals war das Selbsthilfenetzwerk Kopf-Hals-Mund-Krebs auf einer Jahrestagung der Mund-Kiefer-und Gesichtschirurgen mit einem Informationsstand vertreten. Die Veranstaltung fand in der Zeit vom 21. - 24. Juni 2017 im Kameha Grand Hotel in Bonn statt.

Nachruf: Wir trauern um Ernst Breitsch

Wir haben die traurige Nachricht erhalten, das am 6. Juni 1017 Ernst Breitsch, nach schwerer Krankheit verstorben ist.

Büro im Haus der Krebsselbsthilfe

Das Selbsthilfe-Netzwerk Kopf-Hals-M.U.N.D.-Krebs e.V. gibt es seit Juli 2016. Das Netzwerk hat neuerdings ein Büro im 2. OG des Hauses der Krebs-Selbsthilfe in Bonn, Thomas Mann Str. 40.

Patiententelefon eingerichtet

Das Selbsthilfenetzwerk Kopf-Hals-Mund-Krebs hat ein Patiententelefon eingerichtet. Waltraud Mantey, Selbstbetroffene und Leiterin der Selbsthilfegruppe Mundkrebs aus Berlin, steht hierfür zur Verfügung.

PET/CT bei Kopf-Hals-Tumoren wird Kassenleistung

Patientinnen und Patienten mit bestimmten Kopf-Hals-Tumoren können zukünftig auch mit der Positronenemissions- tomographie (PET)/Computertomographie (CT) untersucht werden.