"Wir mögen´s püriert! Kapiert?!" - Erfolgreiche Filmvorstellung

Mit dem Kurzfilm "Wir mögen's püriert! Kapiert?" Essen gehen trotz Kau- und Schluckbeschwerden", der Dank der Unterstützung durch Aktion Mensch entstand, ging das Slebhilfenetzwerk Kopf-Hals-M.U.N.D.-Krebs e.V. einen mutigen Schritt nach vorne.  Der Film wurden einer größeren Öffentlichkeit zum ersten Mal am 18. August 2020 auf dem Bonner Münsterplatz im Rahmen einer Informatinsveranstalung vorgestllt. Er rückt die Problematik von Betroffenen mit Tumorendes Mundes, Rachens oder Halses in den Mittelpunkt, denn anders als ein „Gesunder“ ist es für sie entscheidend, dass ihre Speisen bei einem Restaurantbesuch an ihre Bedürfnisse angepasst werden – beispielsweise indem sie püriert oder mit reichlich Soße serviert werden, damit sie angenehm zu essen sind. 

Für Betroffene ist es nicht immer einfach, ihre Anliegen in die Öffentlichkeit zu bringen. Gesunde Menschen blenden chronische Krankheiten scheinbar gerne aus. Zumindest solange, wie sie selbst oder Angehörige betroffen sind. Wegschauen ist allerdings keine Lösung, und aus diesem Grund sind stetige Information und Aufklärung so wichtig. Diese erste Veranstaltung war ein guter Probelauf, um für die Zukunft mit solchen Präsentationen mehr Menschen gezielter zu erreichen und wichtige Botschaften in die Gesellschaft zu transportieren. Weitere Veranstaltungen in anderen Städten in Nordrhein-Westfahlen sind geplant. Sobald die Termine feststehen, werden sie hier auf der Webseite von Kopf-Hals-M.U.N.D. - Krebs e.V. angekündigt werden.

Den Film kann unter diesem YouTube-Link angeschaut werden.