Köln: Erster Gesprächskreis für Menschen mit Kopf-Hals-Mund-Krebs 

Am 3.7. trafen sich erstmalig Menschen mit Kopf-Hals-Mund-Krebs zu einem Gesprächskreis im Kölner Dysphagiezentrum. Eingeladen hatten Dirk Rohde und Gunthard Kissinger, beides Selbstbetroffene aus unserem Netzwerk, sowie Manuela Motzko, Logopädin und Mit-Gründerin des Vereins „Für Menschen mit Schluckbeschwerden e.V.“.  

Das erste Kölner Treffen war gut besucht und es zeigte uns wieder, wie wichtig und hilfreich ein gemeinsamer Austausch ist. Besonders Fragen rund um das Thema Essen bei Schluckbeschwerden wurde rege diskutiert und die Ratschläge der Beteiligten gerne angenommen. Trotz der teilweise unterschiedlichen Diagnosen und verschiedenen Therapien, begleiten doch alle Patienten ähnliche Sorgen und das Gefühl bei den anderen auf Verständnis zu stoßen ist sehr unterstützend. 

Ein interessierter Facharzt und die Logopädin Manuela Motzko konnten dabei besonders zu den Schluckbeschwerden hilfreiche Tipps geben und auch Fachfragen patientenfreundlich beantworten.

Der erste Kölner Gesprächskreis endete zufrieden und lehrreich und für September wurde ein weiteres Treffen im Dysphagiezentrum geplant. Als Expertin wird dann eine Psychoonkologin mit dabei sein.

Interessierte können sich gerne bei Gunthard Kissinger (Telefon: 0228 / 33889-280) oder Dirk Rohde für das Kölner Treffen im September anmelden.