Hilfe zur Selbsthilfe

Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen

Es gibt in Deutschland bereits mehrere Selbsthilfegruppen und eine Selbsthilfeorganisation (TULPE e. V.)

Darüber hinaus sind Betroffene in Krebs-Selbsthilfegruppen anzutreffen, in denen sich Betroffene organisieren, wie z. B. in der Frauenselbsthilfe nach Krebs (FSH) oder auch in örtlichen Selbsthilfegruppen.

Auch in den Selbsthilfegruppen und -vereinen des BV der Kehlkopfoperierten gibt es vereinzelt Betroffene bzw. Patientenbetreuer, die sich um Menschen mit Kopf-Hals-Mund-Tumoren kümmern.

 

Selbsthilfenetzwerk Kopf-Hals-Mund-Krebs e. V.

Thomas Mann Str. 40 

53111 Bonn


info@kopf-hals-mund-krebs.de 

Tulpe e. V. - Bundesweiter Selbsthilfeverein für Gesichtsversehrte

Doris Frensel, Calbe
Telefon: 0157 / 74 73 26 55

 

 

 

Weitere Ansprechpartner

Selbsthilfeforen

Es gibt diverse Internetplattformen z. B. der Krebskompass (SHG Zungengrund), in denen sich Betroffene austauschen.

krebsinfozentrum