Nicht wie früher auszusehen, sich anders anzuhören oder zum Beispiel beim Essen Schwierigkeiten mit dem Schlucken zu haben sind gängige Folgen einer Behandlung bei Kopf-Hals-Tumoren.

Neueste Zahlen, Fakten und Zusammenhänge aus der Forschung, veröffentlicht im Bundesgesundheitsblatt

Ob künstliche Ernährung, Gesichtsentstellung oder Umgang mit dem Thema Tod. Kopf-Hals-Mund-Tumore bringen viele Herausforderungen mit sich. Wir lassen Betroffene zu Wort kommen.

Ob künstliche Ernährung, Gesichtsentstellung oder Umgang mit dem Thema Tod. Kopf-Hals-Mund-Tumore bringen viele Herausforderungen mit sich. Wir lassen Betroffene zu Wort kommen.

Ute Kalinowski, Mitglied und Beisitzerin im Vorstand des Selbsthilfenetzwerks, wurde mit dem Ehrenpreis der Krebsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet. Mehr Informationen dazu erhalten Sie HIER!

 

 

 

Matthias Lederle, Mitglied im Selbsthilfenetzwerk, erzählt vom Leben ohne Zunge. 

Doris Seberkste, Kopf-Hals-Mund-Tumorerkrankte und Mitglied im Selbsthilfenetzwerk, ruft eine Selbsthilfegruppe der anderen Art ins Leben! 

Hannelore Hornig, Mitglied bei unserem Kooperationspartner TULPE e.V., erzählt vom Leben mit Geichtsversehrtheit. 

Jeder ist Xperte 

Die Nationale Dekade gegen Krebs hat eine Umfrageplattform ins Leben gerufen, wo Fragen beantwortet werden, man aber auch selber kommentieren kann. 

Beitrag vom Aktionstag - Das Lymphsystem

Thomas Müller, Physiotherapeut aus Rheinland-Pfalz hielt einen spannenden Vortrag zum Lymphsystem und notwendigen Behandlungen nach Krebs im Kopf-Hals-Mund-Bereich. Weitere lesenswerte Informationen finden Sie im folgenden.