Über uns: Vision und Ziel

Unter dem Leitsatz „Betroffene füreinander und miteinander für mehr Lebensqualität“ plant und organisiert das Selbsthilfenetzwerk Kopf-Hals-M.U.N.D.-Krebs e.V. diverse Aktivitäten und Angebote, um den niederschwelligen Zugang zu Austausch- und Informationsmöglichkeiten auf- und auszubauen und einen Raum zu bieten für gemeinschaftliches Handeln und Wirken von interessierten Betroffenen und ihren Angehörigen bundesweit.

Unter anderem setzen wir folgende Selbsthilfeaktivitäten um:

  • Wir geben Rat und vermitteln Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen nach Erstdiagnose
  • Wir dokumentieren, teilen Erfahrungsberichte und vermitteln Gesprächspartner und Gesprächspartnerinnen
  • Wir pflegen ein bundesweites Netzwerk von Kontaktpersonen und Selbsthilfegruppen
  • Wir organisieren Veranstaltungen und Jahrestagungen für und mit Mitgliedern bundesweit
  • Wir stellen kostenloses Informationsmaterial zur Verfügung
  • Wir pflegen eine Selbsthilfe App und einen Youtube-Kanal
  • Mitmachen
    • um Gleichbetroffenen und deren Angehörigen zu helfen
  • Unterstützen
    • Sie uns als Mitglied, Spender oder Ratgeber
  • Netzwerken
    • damit schnellstmöglich an vielen Orten geholfen wird
  • Deutschlandweit
    • präsent zu sein ist unser Ziel

Hilfe von Betroffenen für Betroffene

Aktuell leben ca. 80.000 Menschen in der Bundesrepublik mit Kopf-Hals-Mund-Tumoren oberhalb des Kehlkopfes. Laut Robert Koch Institut (RKI) kommen jährlich ca. 14.000 Neuerkrankte hinzu. Dabei müssen schwerwiegende Entscheidungen getroffen werden:

  • Soll ich nach der Operation eine Bestrahlung vornehmen lassen, oder nicht?
  • Welche weiteren Anschlussbehandlungen sind sinnvoll?
  • Soll ich Rekonstruktionsoperationen im Mund-Rachenraum zulassen, oder nicht?
  • Wie soll ich mit den Sprech- und Schluckbeschwerden weiterleben?
  • Was sage ich meinen Angehörigen?

Neben der ärztliche-medizinischen Betreuung ist der Austausch mit Gleichbetroffenen in der Auseinandersetzung mit diesen Fragen enorm hilfreich und wichtig! Denn: „Betroffene füreinander und miteinander für mehr Lebensqualität“ – das ist unser Leitsatz.

Sie fühlen sich angesprochen?

Wir helfen Ihnen gern, nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Schenken Sie Hoffnung und Zuversicht

Mit Ihrer Spende helfen Sie uns dabei, das Leben von Patienten mit der Diagnose Krebs im Kopf-Hals-Mund-Bereich zu verbessern. Sie können sicher sein, dass Ihre Zuwendung sinnvoll eingesetzt wird. Wir brauchen Ihre Hilfe!

Machen Sie mit!

Der Verein freut sich auf neue Mitglieder, die die Arbeit und Ziele des Selbsthilfenetzwerkes unterstützen möchten. Treten Sie bei als Unterstützer! Ob als Mitglied, aktiver Helfer, medizinische Fachkraft oder als Förderer. Wir freuen uns auf Sie!

Unser Verein wird gefördert

Wir danken der Deutschen Krebshilfe, dem VdEK, der DAK Gesundheit und der Deutschen Rentenversicherung Bund für die Unterstützung!

Wie kann ich Kontakt aufnehmen?

Wie kann ich Kontakt aufnehmen?

Büro-Telefon

Montags bis Freitags
von 09:00 bis 12:00 Uhr

0228 / 33 88 9 280

E-Mail schreiben

Patienten-Telefon

Betroffene für Betroffene.
Ein ehrenamtliches Angebot.

0228 / 33 88 33 88

E-Mail schreiben