Patiententag 2019 in Heidelberg

Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen in Heidelberg lädt am 18. September 2019 zum Patiententag ein.

 

Wir waren dabei - Selbsthilfetag in Bonn

Zum 19. Mal organisierte der Paritätische Wohlfahrtsverband einen Selbsthilfetag und am 22.06.19 stellten sich 31 Bonner Selbsthilfegruppe unter dem Motto „WIR hilft!“auf dem Münsterplatz vor. Auch unser „junges“ Selbsthilfenetzwerk „Kopf-Hals-M.U.N.D.-Krebs“ war dabei. 

 

3. Bundestreffen in Oberhausen - Aktionstag für Betroffene

Vom 17. bis 18. Mai 2019 fand in Oberhausen das 3. Bundestreffen des Netzwerks Kopf-Hals-Mund-Krebs mit insgesamt fast 60 Teilnehmer statt. 

 

Einladung zur Jahrestagung im Mai

Auch dieses Jahr lädt das Selbsthilfenetzwerk Kopf-Hals-Mund-Krebs e. V. zur jährlichen Tagung - diesmal nach Obershausen.

Spannende Vortragsreihe in München

Die Münchner Projektgruppe der Kopf-Hals-Malignome hatte zu einer onkologischen Weiterbildung eingeladen. Neben medizinischen Themen kam besonders auch die Patientensicht nicht zu kurz.

Mehr Mitglieder und mehr Selbsthilfegruppen - das Netzwerk wächst weiter

 

Zum zweiten Mal seit der Gründung 2016 trafen sich Betroffene und Angehörige des Selbsthilfenetzwerkes zum Bundestreffen in Fulda. 

Fulda: Zweites bundesweites Netzwerktreffen im Oktober

 

Vom 5. bis 7. Oktober 2018 findet in Fulda das 2. bundesweite Netzwerktreffen vom Kopf-Hals-M.U.N.D. e.V. statt. 

 

Europaweite Aufklärungswoche zu Kopf-Hals-Mund-Krebs

Bereits zum 6. Mal initiiert die Europäische Kopf-Hals-Gesellschaft (EHNS) die "Make-Sense"-Kampagne um die Aufmerksamheit für Tumore im Kopf-Halsbereich zu erhöhen und aufzuklären. 

 

Erstes Kölner Treffen für Patienten

Anfang Juli fand der erste Gesprächskreis für Kopf-Hals-Mund-Krebs-Patienten in Köln statt. Mittelfristig soll auch in Köln eine Selbsthilfegruppe etabliert werden. 

 

German Cancer Survivors Day 2018

Mit dieser Kampagne möchte die Deutsche Krebsstiftung zum 4. Mal in Folge allen Menschen Mut machen, mit der Krankheit Krebs selbstbewusst umzugehen und sie als Lebenssituation in den Alltag zu integrieren.